Matthias Claudius Gymnasium Gehrden

Sie sind hier:

Pressespiegel

Dann eben Schulalltag mit Maske

von DIRK WIRAUSKY (Calenberger Zeitung vom 05.09.2020)

Schüler und Lehrer am MCG haben sich an die Einschränkungen gewöhnt / „Froh, dass alle da sind“

Gehrden. Es ist eigentlich wie immer – oder genauer: Wie vor der Zeit der Corona-Pandemie. Wenn da nicht die Kinder, Jugendlichen und Lehrer mit den Masken wären. „Das ist seit diesem Schuljahr Pflicht“, sagt Martin Schmidt, seit einem Jahr Leiter des Matthias-Claudius-Gymnasiums (MCG). Und auch wenn das nach wie vor ungewohnt sei: „Es halten sich alle daran“, sagt er, „diszipliniert und verantwortungsvoll.“ Und überhaupt: Es gebe bislang keine Probleme mit den verschiedenen Maßnahmen, die das Kultusministerium den Schulen angesichts der Corona-Pandemie vorschreibt. Damit sei ein guter Rahmen vorgegeben, meint Schmidt. Dort, wo es dennoch Schwierigkeiten gebe, würde die Schule notfalls nach steuern. „Aber das Konzept ist tragfähig und funktioniert aktuell“, betont Schmidt.

Eingeschränkter Regelbetrieb

Schmidt trägt die Situation mit einer großen Portion Gelassenheit, auch wenn er zugibt: Von der Normalität sei das MCG noch entfernt. E sei ein eingeschränkter Regelbetrieb. „Ich bin aber froh, dass alle Schüler und Kollegen wieder da sind und gemeinsamer Unterricht möglich ist,“, sagt der Schulleiter. Doch normal ist der Schulalltag noch nicht. Die Jahrgänge sind voneinander getrennt. Pausen müssen die Jungen und Mädchen in verschiedenen Bereichen des Schulgeländes verbringen. Es wurden sogenannte Kohorten gebildet. Jahrgangsübergreifende Kontakte gibt es lediglich zwischen den Schülern der fünften und sechsten Klassen, den siebten und achten Jahrgängen sowie den Jugendlichen der Klassen neun und zehn. In der Oberstufe sind es die Jungen und Mädchen der Qualifizierungsphase (12. und 13. Jahrgang), die zum Teil gemeinsam unterrichtet werden. Darüber hinaus sind alle Gymnasiasten über die Hygiene- und Abstandsreglen informiert worden. Masken müssen im gesamten Schulgebäude getragen werden. Nicht ganz glücklich ist Schmidt über den Schülertransport. In den zum Teil vollen Bussen könnten die Schüler die Abstände meist nicht einhalten. „Das können wir aber leider nicht ändern“, sagt Schmidt.

Die Mensa bleibt geschlossen

Einschränkungen gibt es beim Sportunterricht. Weil die Oberlichter in den Umkleidekabinen der Sporthalle sich nicht öffnen lassen, müssen sich die Schüler im Mittelbau West umziehen. In den Kursen des Darstellenden Spiels sind Dialoge nicht gestattet. „Dort müssen die Akteure auf Monologe ausweichen“, erzählt Schmidt. Im Fach Musik wurde ein Konzept für die Chöre entwickelt: Abstände halten und regelmäßig Lüften. Ähnlich sieht es mit der Orchesterarbeit aus. Im Ganztagsbereich können nicht alle Arbeitsgemeinschaften angeboten werden. Die Mensa ist geschlossen; es gibt nur einen Kioskverkauf und Snacks to go. Auch die Klassenfahrten wurden abgesagt. Doch für Schmidt hat die Corona-Zeit durchaus positive Effekte. „Ich bin sicher, dass es nun einen Schub in der Digitalisierung geben wird“, sagt er. Es sei wichtig, dass die Schulen eine gute technische Ausstattung erhalten. „Wir werden zu einer neuen Art des Lernens kommen“, meint Schmidt. Zurzeit hat das MCG als Pilotprojekt eine Tablet-Klasse eingerichtet. Mit Blick nach Barsinghausen oder Seelze, wo zuletzt nach Corona-Fällen Schüler in Quarantäne geschickt werden mussten, bleibt Schmidt entspannt. „Natürlich ist das nichts, was sich ein Schulleiter wünscht“, gesteht er; aber es gebe klare Handlungsvorgaben im Ernstfall. „Und wie dann der Unterricht läuft, kennen wir ja bereits aus dem vergangenen Schuljahr“, sagt er. Darauf seien Schule und Lehrer vorbereitet. Nahezu unbemerkt ist nach acht Jahren inzwischen die Sanierung und Modernisierung des MCG abgeschlossen worden – abgesehen von einigen Arbeiten im Außenbereich. Mit dem Beginn des neuen Schuljahres können auch die Räume des neuen Mittelbau West genutzt werden. Endlich könnten Biologie und Chemie wieder in Fachräumen unterricht werden, sagt Schmidt erfreut.

« zurück


Infobereich

Termine

Alle Veranstaltungen zeigen

Auf einen Blick

Anschrift:
Matthias-Claudius-Gymnasium 
Matthias-Claudius-Straße 15-17
30989 Gehrden

Kontakt:
Tel.: 05108/92870
Fax: 05108/928744  
E-Mail:
sekretariat@mcg-gehrden.de

Schulleiter:
Christian Schmidt

Öffnungszeiten Sekretariat
Mo - Do    7.00 - 15.30
Fr             7.00 - 13.00

Öffnungszeiten Schule
7.20 Uhr - 16.30 Uhr

Unterrichtszeiten

1. Stunde 7.55 - 8.40
2. Stunde 8.45 - 9.30
          15 Min. Pause
3. Stunde 9.45 - 10.30
4. Stunde    10.35 - 11.20
          15 Min. Pause
5. Stunde 11.35 - 12.20
6. Stunde 12.25 - 13.10
      40 Min. Mittagspause
7. Stunde 13.50 - 14.35
8. Stunde 14.40 - 15.25
9./10. Stunde 15.30 - 17.00
11./12. Stunde 17.00 - 18.30

 A

Öffnungszeiten
Ausleihbibliothek
Di    9.15 - 11.15
Do   9.00 - 12.00
Fr    9.00 - 11.45

Tipps und Infos

Anmeldung und Speiseplan der Mensa

Aktueller Trainingsplan des Förderunterrichts

Logo MCG TV

Logo_Stiftung20Juli1944 © Matthias-Claudius-Gymnasium

Berufswahlsiegel_2 © Matthias-Claudius-Gymnasium

BiSS-Zertifikat © Matthias-Claudius-Gymnasium

BiSS

Cambridge_Certificate_201819 © Matthias-Claudius-Gymnasium

Logo Partnerschule Recken © Matthias-Claudius-Gymnasium

Siegel_jugendForscht © jugend forscht